Zwei Partner haben sich getrennt und gehen verschiedene Wege. Was darf mann/frau jetzt und was nicht? Ganz klar: der Mann darf sich erstmal austoben. Leidet er doch so unter dem „Aus“ der Beziehung und braucht ein Betthupferl, um das böse Ende zu verarbeiten. Jeder Facebookpost mit einer neuen Flamme wird geliked. Kommentare, wie: „Genieß Deine Freiheit!“ oder „Lass es krachen. “ von seinen Kumpels, die Dir vor ein paar Wochen noch die Ohren voll gejammert haben, als sie Liebeskummer hatten.

Bei Mutti wird der Junge erstmal aufgepäppelt und kein gutes Haar an der Ex gelassen. „Eine Frau die nicht kochen kann, taugt auch nicht für die Ehe! Du findest bestimmt ganz schnell eine bessere.“

Irgendwie scheint niemand daran Anstoß zu finden, wenn ein Mann, frisch nach der Trennung, sofort los datet.

Und Frau?

Eine Frau, die sich nach dem Schlussstrich der Beziehung durch verschiedene Betten turnt? Ein absolutes No Go. Was für eine Schlampe!!!

In meinem Fall ist die Familie meines zukünftigen Exmannes Amok gelaufen, nachdem ich „I`m Single“ in mein Facebookprofil gepostet und meinen Beziehungsstatus geändert habe. Geschmacklos meinten sie. Das ist nun Ansichtssache, aber entspricht nunmal der Wahrheit.

Auf den weiteren Shitstorm war ich nicht vorbereitet. Gerüchte wurden in die Welt gesetzt. Wild spekuliert. Fremde Männer würde ich zum Übernachten einladen. Man wünschte keinen weiteren Kontakt zu mir. Ganz ehrlich? Brauch ich auch nicht. Habe meine eigene verrückte Familie.

Warum gibt es diese Diskrepanz?

Ich habe mich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis mal umgehört. Die Antworten waren für mich verblüffend. Und ich muss zugeben, auch etwas lächerlich. Um es einfacher zu machen, steht in Klammern das Geschlecht und Alter.

R. ( m/29): Es liegt in der Natur des Mannes, sich fortzupflanen und viele Nachkommen in die Welt zu setzen. Ist die eine weg, muss man sich ganz schnell nach einem neuen Weibchen umgucken. Frauen lassen sich Zeit, um einen neuen Partner zu suchen. Der muss ein besseres Auto fahren, mehr Geld verdienen und den Müll runter tragen.

C. (m/45): Ganz klar: Rachesex! Ich brauche Dich nicht, um geilen Sex zu haben. Das kann ich auch mit jeder anderen haben. Ob das auch für meine Ex gilt? Heh, die soll mir erstmal lange Zeit hinter her trauern.

M.(w/30): Dieses Gerede kommt doch nur von anderen Frauen. Von Weibern, die Angst haben, dass ihr Mann von einer Femme fatale verführt wird. Oder sie sind neidisch, weil ihr eigenes Liebesleben eher einschläfernd, statt aufregend ist.

T. (m/52): Es gibt nichts geileres als eine frisch geschiedene Frau. Ausgehungert nach wildem Sex, Anerkennung und Aufmerksamkeit. Ich kenne von Männern eher das Gegenteil. Stundenlang in der Kneipe über die Verflossene reden und hoffen, dass sie zurück kommt.

A. (w/42): Du hast die gleichen Rechte wie ein Mann. Niemand schreibt Dir vor, wann, wo und wie oft Du es mit anderen Männer nach einer Trennung treibst. Man muss sich ja nicht unbedingt durch die Nachbarschaft „arbeiten“. Ist Dir mal aufgefallen, dass Frauen, die einen Ruf als Schlampe haben, besonders anziehend für Männer sind? Die denken sich bestimmt: „Wenn die mich nicht ran lässt, bin ich wohl echt ein Versager.“

N. (w/42): Den Ruf hatte ich schnell weg. Bei meinen Freundinnen. Was wurde hinter meinem Rücken getratscht und über mich her gezogen! Stehe ich drüber.

W.(m/31): Als Mann bin ich ein Held, wenn ich mich austobe. Werde von meinen Freunden gefeiert. Frauen sollten anständig sein und nicht jeden ran lassen. Ich möchte das Gefühl haben, dass ich nur einer der wenigen bin, der einen Treffer landen konnte. Wenn Du schlau bist, erzählst Du mir nicht von Deinen anderen 10, 20….Liebhabern.

O.(m/38): Trennung! Jetzt vögelfrei? Ja aber nur für Männer.

Jetzt Du!

Mich würde Deine Meinung interessieren! Einfach mal die Regeln brechen? Ich fange mal klein an:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite